Textfeld:

Norddeutsche Landschaft

Gemälde Öl auf Leinwand, 180 x 80 cm

Helmtrud Rückert

geboren in Tarutung auf Sumatra 1937,

lebt seit 1950 inUsingen im Taunus, ist verheiratet und hat zwei Kinder,

war viele Jahre lang als Klavierleherin tätig..

 

Sie ist ausgebildete Sängerin und Malerin, deren Lyrik in zahlreichen Anthologien, Bildbänden und Jahrbüchern vertreten ist.

 

Zusammen ihrem Mann, Gymnasiallehrer und Organist, ist sie oft eingeladen Konzerte und Lesungen zu veranstalten. Ihrerseits laden die Rückerts zu „lyrischen Nachmittagen“ in ihr Haus ein. Hier treffen sich Vortragende und Künstler am Kamin und im Garten.

 

Im Erdgeschoss ist eine Töpferwerkstatt mit Galerie eingerichtet und lädt zum individuellen Töpfern und Malen..

Kontakt:.
Wilhelm-Martin-Dienstbach-Straße 4

D-61250 Usingen

 

Tel.: 06081/66568

Neubeginn

Komm,laß uns das Haus verlassen –
es ist zum Tempel geworden.

Komm, laß uns ganz schnell gehen,
es fordern Götzen ihr Opfer.

Wir trugen zusammen,
wir haben behütet,
wir haben die Fenster und Lampen geputzt,
wir zeugten und
haben bewahrt –

Komm, daß wir nur eilen jetzt!
Wir können andere Häuser bauen,
wir wollen sehen, ob es Anfänge gibt,
an die wir nicht dachten.

Komm, laß uns zusammen gehen,
daß wir die Wärme mitnehmen.

Dort im Baum
dort im Baum
singt der Vogel seinen Traum –

Frühling ist
Frühling ist
und er hat in dem Nest
sein Weibchen geküßt.

Hoch im Baum
hoch im Baum
singt ein Vogel deinen Traum –

Die Ringe der Zeit

Lass gleiten durch deine Hände
wie Sand mich, Geliebter,
so leicht will ich sein.

Blauschwarzer Falter, dein Lockruf,
gepaart mit dem Licht
der größeren Sterne über Ibiza
zählt nicht die Ringe der Zeit –

Auf den Steinen wein ich
von Santa Mari
die Jahre herunter
bis ich bei dir bin.

Und etwas ganz Besonderes zum Download und zum Ausdrucken und Falten:

Drei Krüge

Eine Erzählung